Wann du deinen Führerschein starten kannst: Die rechtlichen Grundlagen erklärt

Führerschein Anfangsalter

Du hast dich schon lange gefragt, wann du deinen Führerschein machen kannst und endlich selber Auto fahren darfst? Hier findest du die Antworten! In diesem Beitrag erfährst du, wann du dir deinen Führerschein holen darfst. Also, lass uns mal schauen!

Du kannst deinen Führerschein ab 18 Jahren machen. Allerdings nur, wenn du mindestens ein Jahr den Führerschein der Klasse B (Kraftfahrzeug) hast. Dann kannst du den Führerschein machen, aber erst ab 21 Jahren darfst du den Führerschein aktiv nutzen.

Führerschein machen: L17, Duale Ausbildung & Fahrlektionen

Du möchtest einen Führerschein machen? Kein Problem! Du hast drei Möglichkeiten, um Deinen Führerschein zu machen: Den L17 Führerschein, die duale Ausbildung oder eine zusätzliche Fahrlektion. Laut aktueller Erhebung bewegen sich die Kosten für den L17 Führerschein zwischen 1199 und 1841 Euro. Bei der dualen Ausbildung zahlst Du zwischen 999 und 1430 Euro. Solltest Du eine zusätzliche Fahrlektion benötigen, kostet das zwischen 49 und 100 Euro. Wenn Du Dir unsicher bist, welche Variante für Dich die Richtige ist, lohnt es sich, den Führerscheinanbieter Deines Vertrauens zu kontaktieren. Dort erhältst Du individuelle Beratung und kannst die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen.

Führerschein AM ab 15: Neue Änderung des Fahrerlaubnisrechts

Der Bundestag hat am 12. Juli 2021 einstimmig eine Änderung des Fahrerlaubnisrechts beschlossen. Damit können Jugendliche ab 15 Jahren nun auch leichte vierrädrige Kraftfahrzeuge in Deutschland mit dem Führerschein AM fahren. Das neue Gesetz ist am 27. Juli 2021 in Kraft getreten.

Diese Änderung ermöglicht es Jugendlichen, bereits frühzeitig den kompetenten Umgang mit Kraftfahrzeugen zu lernen und sich auf die höhere Anforderungen des Führerscheins Klasse B vorzubereiten. Damit können sie sich sicher und verantwortungsbewusst im Straßenverkehr bewegen.

Pkw-Führerschein mit 16,5: BF17-Option erklärt

Du hast schon länger überlegt, wie du am besten an den Führerschein kommst? Dann könnte die sogenannte BF17-Option die richtige Wahl für dich sein. Mit 16,5 Jahren kannst du damit schon mit der Ausbildung zum Pkw-Führerschein beginnen und so früher als mit 17,5 Jahren deinen Führerschein machen. Dafür musst du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen, wie etwa ein aktueller Sehtest und einen Nachweis über eine Fahrerlaubnis-Vorbereitungsmaßnahme. Wenn du die Ausbildung erfolgreich abschließt, wirst du mit 17,5 Jahren bereits den Pkw-Führerschein in deiner Hand halten.

Fahrerlaubnisklasse A1 ab 15,5 Jahren – Sicher starten!

Du hast schon mit 15,5 Jahren die Möglichkeit, eine Ausbildung zur Fahrerlaubnisklasse A1 zu beginnen. Nachdem du die theoretische Prüfung bestanden hast, kannst du sie bereits 3 Monate vor deinem 16. Geburtstag ablegen und die praktische Prüfung sogar 1 Monat davor. Dafür ist es nicht notwendig, eine Vorklasse vorweisen zu können. So kannst du frühzeitig und sicher in den Straßenverkehr starten.

 Führerschein Anfänger Alter

Bundestag senkt Mindestalter für Rollerführerschein „AM“ auf 15 Jahre

Der Bundestag hat vergangene Woche das Mindestalter für den Rollerführerschein „AM“ um ein Jahr gesenkt Von nun an dürfen Jugendliche bereits ab 15 Jahren legal mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, fahren – sofern sie vorher die Fahrerlaubnis dafür erhalten haben.

Fahrer mit A1-Führerschein können 125ccm-Motorrad bis 110 km/h fahren

Bis zum Jahr 2013 durften unter 18-jährige Fahrer mit dieser Art von Kraftrad maximal 80 km/h fahren Diese Begrenzung gibt es nun nicht mehr Alle Besitzer eines A1-Führerscheins können mit einem 125ccm-Motorrad nun bis zu 110 km/h schnell fahren.

Fahren mit 17: Ausnahmegenehmigung & Bedingungen

Du bist 17 und möchtest gerne Auto fahren? Dann hast du Glück, denn du darfst bereits mit 17 Jahren ein Auto lenken, sofern du von einer geeigneten Person begleitet wirst. In manchen Fällen ist es sogar möglich, dass du eine Ausnahmegenehmigung bekommst, mit der du gewisse, fest definierte Strecken auch alleine zurücklegen darfst. Dazu musst du aber einige Bedingungen erfüllen. Dazu gehört zum Beispiel, dass du den Führerschein mindestens zwei Jahre besitzt und bereits einige Fahrstunden absolviert hast. Außerdem musst du eine ärztliche Untersuchung absolvieren, um zu beweisen, dass du fit bist, um ein Auto zu lenken.

3 Fahrzeuge ab 15 Jahren: Opel Rocks-e, Aixam und Renault Twizy

Du möchtest gern ein vierträdriges Fahrzeug fahren, aber hast noch kein Alter von 18 Jahren erreicht? Kein Problem, denn es gibt drei Fahrzeuge, mit denen Du schon ab 15 Jahren losfahren darfst. Der Opel Rocks-e, der Aixam und der Renault Twizy erfordern alle nur den Führerschein der Klasse AM oder sogar einen Traktorführerschein. Allerdings musst Du für den umgebauten Fiat 500, der Ellenator genannt wird, mindestens 16 Jahre alt sein und einen A1-Führerschein besitzen.

Führerschein für Kraftrad bis 50 ccm – Kosten & Prüfung

Der Führerschein für ein Kraftrad (bis zu 50 ccm und max 45 km/h Höchstgeschwindigkeit) kostet in der Regel zwischen 500 und 900 Euro. Damit du diesen Führerschein erwerben kannst, musst du eine praktische Prüfung ablegen. Diese Prüfung kann an verschiedenen Standorten in deiner Nähe durchgeführt werden und dauert normalerweise einen halben Tag. Während der Prüfung wirst du verschiedene Fahrfertigkeiten üben, wie zum Beispiel das Anfahren, Bremsen, Wechseln der Spur und Kurvenfahren. Außerdem werden deine Kenntnisse über technische Grundlagen und Verkehrsregeln überprüft. Sobald du bestanden hast, kannst du deinen Führerschein beantragen.

Günstiger Führerschein in Sachsen-Anhalt: 800 Euro

In Sachsen-Anhalt können Fahranfänger besonders günstig ihren Führerschein machen. Hier kostet das Kurspaket durchschnittlich 800 Euro. Damit ist es das günstigste Bundesland, wenn man die Ergebnisse des Fahrschulvergleichs betrachtet. In Mercklingen in Baden-Württemberg müssen Fahrschüler hingegen besonders tief in die Tasche greifen. Der Führerschein dort kostet durchschnittlich 2000 Euro, 150 Prozent mehr als in Sachsen-Anhalt. Selbst wenn man die Prüfungsgebühren nicht dazurechnet, kann man hier von einem hohen Preisniveau ausgehen. Vielleicht solltest du also lieber in einer anderen Fahrschule deinen Führerschein machen?

 Fahrerlaubnis Anfangsalter ermitteln

Microcar M Go Initial: Kompaktes Auto mit Funktion und Stil zum Kaufpreis von 9990 Euro

Der Microcar M Go Initial ist ein einzigartiges Auto-Modell. Es ist ein kompaktes Fahrzeug und bietet eine gute Kombination aus Funktionalität und Stil. Der Preis beträgt 9990 Euro und der effektive Jahreszins liegt bei 4,75%. Wenn Du das Auto kaufen möchtest, musst Du eine Anzahlung von 3670 Euro leisten und eine monatliche Rate von 79 Euro bezahlen, über einen Zeitraum von 96 Monaten. Durch dieses Finanzierungsmodell kannst Du Dir den Traum vom Autofahren erfüllen. Dabei ist der Nettodarlehnsbetrag 11329,84 Euro. Nutze die Chance, Dir ein Auto zu leisten!

Klasse B Fahrerlaubnis: Kosten & Lernmaterialien

Du möchtest eine Fahrerlaubnis der Klasse B? Dann kostet dich das zwischen 1500 und 3500 Euro. Laut ADAC sind in der Grundgebühr, die zwischen 350 und 500 Euro liegt, bereits die Theoriestunden enthalten. Außerdem musst du noch mit Kosten für Lernmaterialien rechnen, die zwischen 90 und 120 Euro betragen. Damit kannst du dir Bücher, Online-Medien oder Apps zulegen, die dich beim Lernen unterstützen. Mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B kannst du dann endlich losfahren und deine ersten Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln.

Kosten für Führerschein Klasse A1: 950€-1500€

Du willst deinen Führerschein der Klasse A1 machen, bist aber dir über die Kosten noch unsicher? Keine Sorge, für die Ausbildung, die Übungsfahrten, Sonderfahrten, Theoriestunden und Anmeldegebühren musst du mit Kosten zwischen 950€ und 1500€ rechnen. Das ist zwar nicht gerade wenig, aber wahrscheinlich hast du schon so einiges gespart. Und falls nicht: 15- und 16-Jährige können sich meistens auf Unterstützung ihrer Eltern verlassen.

Führen von Autos, Motorrollern & Traktoren mit BF17

Mit dem BF17 darfst Du genau dieselben Fahrzeuge fahren, wie auch mit dem normalen Führerschein der Klasse B. Dazu gehören neben dem Auto auch entsprechend begrenzte Motorroller und Traktoren. Wenn Du einen Motorroller oder einen Traktor fährst, entfällt die Pflicht, eine Begleitperson mitzunehmen. Allerdings hast Du nur einige Einschränkungen, die Du beachten musst. Zum Beispiel darfst Du nur ein Fahrzeug fahren, dessen zulässiges Gesamtgewicht nicht mehr als 3,5 Tonnen beträgt. Außerdem ist die Erlaubnis, Fahrzeuge mit einer Anhängerkupplung zu fahren, auf diesen Führerschein nicht erlaubt.

Führerschein für Mofa mit 14,5 Jahren machen

Mit 14,5 Jahren können Jugendliche schon einen Führerschein für ein Mofa machen. Auch besonders kleine Autos wie Microcars sind in dieser Klasse enthalten. Damit bietet sich schon vor dem 18. Geburtstag die Möglichkeit, mobil und unabhängig zu sein. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Teilnahme an der Fahrschule und die Prüfungsgebühren etwas kosten. In der Fahrschule lernst Du, wie man sich sicher und verantwortungsbewusst im Straßenverkehr bewegt. Auch wenn Du noch nicht volljährig bist, solltest Du auf jeden Fall einen Führerschein machen. Es ist ein wichtiger Schritt zur Unabhängigkeit und Du bist nicht mehr auf andere angewiesen, wenn Du mal irgendwo hinwillst.

Führerschein machen: Kosten für Theorie- und Fahrstunden

Du hast nun bei der Fahrschule deine Theorieprüfung bestanden und möchtest nun endlich deinen Führerschein machen? Dann wird es jetzt ernst – denn die Kosten, die dafür auf dich zukommen, solltest du nicht unterschätzen. In der Regel liegt die Gebühr für die theoretische Ausbildung zwischen 350 und 500 Euro. Das entspricht zwölf Doppelstunden à 90 Minuten, die deine Grundkenntnisse vermitteln, plus zwei Doppelstunden, in denen der Zusatzstoff erklärt wird. Während du für die Theorie also relativ wenig bezahlen musst, sieht es bei den Fahrstunden anders aus. Hier musst du mit pro 45 Minuten Fahrstunde mit Kosten in Höhe von ca. 55 bis 70 Euro rechnen. Dieser Kostenblock macht den größten Teil des Gesamtpreises für den Führerschein aus. Erinnere dich aber daran: Investiere in deine Sicherheit und deinen Führerschein und es zahlt sich auf lange Sicht aus!

Auto als Begleitperson stellen: Voraussetzungen & Bedingungen

Du möchtest als Begleitperson für jemanden Dein Auto zur Verfügung stellen? Dann solltest Du ein paar Dinge beachten. Um als Begleitperson in Frage zu kommen, musst Du mindestens 30 Jahre alt sein und schon seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen die Fahrerlaubnis der Klasse B besitzen. Außerdem darfst Du maximal einen Punkt in Flensburg haben. Wichtig ist, dass Du die Fahrerlaubnis nicht in den letzten drei Jahren aufgrund einer strafrechtlichen Verurteilung eingebüßt hast. Dann kannst Du Dich als Begleitperson bewerben und denjenigen unterstützen, der eine Prüfung ablegen möchte.

Fahren ohne Führerschein: Strafen bis zu 1 Jahr Freiheitsstrafe

Du kannst also ganz klar sagen: Wer vor dem 17. Lebensjahr ohne Führerschein Auto fährt, handelt vorsätzlich. Aber auch wenn es nur fahrlässig geschieht, ist es eine Straftat. Laut Straßenverkehrsgesetz kann dafür eine Geld- oder Freiheitsstrafe verhängt werden. Die Höhe der Strafe hängt dabei von der Schwere des Vergehens ab. Bei vorsätzlichem Handeln sind es bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe. Bei Fahrlässigkeit sind es bis zu sechs Monaten Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe. Daher ist es wichtig, dass man sich vor Fahrten ohne Führerschein gut überlegt, ob man das Risiko eingehen möchte.

Führerschein machen: So bestehst du die Theorieprüfung

Du möchtest einen Führerschein machen? Dann solltest du dich gut vorbereiten. Je nachdem, für welche Führerscheinklasse du dich entscheidest, musst du bei der Theorieprüfung zwischen 20 und 40 Fragen beantworten. Die Prüfung kannst du nur bestehen, wenn du maximal zwischen sechs und zehn Fehlerpunkte erhältst. Um deinen Führerschein zu erlangen, solltest du daher eine umfassende Vorbereitung auf die Prüfung anstreben. Es ist hilfreich, sich mit dem Prüfungsstoff auseinanderzusetzen und beispielsweise ein Prüfungsfragen-Training zu absolvieren. So kannst du sichergehen, dass du die Theorieprüfung erfolgreich bestehst.

Schlussworte

Du darfst mit 17 Jahren den Führerschein anfangen. Aber für die Führerscheinprüfung musst du mindestens 18 Jahre alt sein.

Du darfst mit 16 Jahren dann anfangen, den Führerschein zu machen, wenn du die theoretische und praktische Prüfung bestehst. Also, wenn du den Führerschein machen möchtest, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt! Auf geht’s!

Schreibe einen Kommentar